Wärmeleitfähige silikone

Es handelt sich hierbei um Dichtungen mit Füllstoffen in der Matrize, die sich zwar durch ihre Fähigkeit zur Wärmestreuung auszeichnen, aber nicht elektrisch leitfähig sondern abschirmend sind. Bei den Füllstoffen handelt es sich um Bor und Aluminium und andere. Die Maßeinheit der Wärmeleitfähigkeit ist W/m-K.
Die für derartige Materialien zuständige Norm ist MIL I 49456.
Das Produkt ist zur Gewährleistung der perfekten Ebenheit zwischen zwei Kontaktflächen in verschiedenen SHORE A – Härten erhältlich, wodurch die Wärmestreuung optimiert wird.

Anwendung
Bei erforderlicher Wärmstreuung in Anbetracht der Hitze, die elektronische Geräte in einem Gehäuse erzeugen.
Zur Wärmestreuung eignen sich Produkte mit unterschiedlichen Dicken und Parametern zwischen 0,9 und 3,5 W/m-K und Konfigurationen, für die zur Anbringung auch Strukturhaftmittel möglich sind.

Lieferung
Unterschiedlich dicke Platten und nach Entwurf,  um die Anwendbarkeit im Schaltkreis bzw. auf dem Metallteil (normalerweise aus druckgegossenem Aluminium) zu gewährleisten.

 

Informationen anfordern